In Vorbereitung - strandfilm

Direkt zum Seiteninhalt
In der Pipeline
BÜCHNER IST TOT
Spielfilm, HD, 90 Min.
Regie: NN

August 1834, Hessen. Die Napoleonischen Kriege sind vorbei, Europa wurde neu geordnet, das Volk will nur noch Frieden, aber neuer Ärger steht ihm schon bevor.
Georg Büchner und sein Freund August Becker sind Teil der Bewegung, die ihren Höhepunkt in der Märzrevolution von 1848 finden wird. Und Rektor Weidig ist der Kopf, die Spinne im konspirativen Netz.
Seine Gefolgsleute haben allerdings seine lahmen und kraftlosen Reden und Schriften satt. Er muß um seinen Einfluß und seine Führungsposition fürchten.
Neues Leben kommt in die Bewegung als Georg Büchner, von Becker vermittelt, dazu stößt und sein aufrührerisches Pamphlet »Der Hessische Landbote« verfaßt, ein Pamphlet, das erstmals amtliche Zahlen (des Großherzogtums Darmstadt) verwendet, um gegen ungerechte Steuern zu protestieren und auf das Elend der Massen hinzuweisen - mit einer bis heute weithin bekannten Überschrift: »Friede den Hütten, Krieg den Palästen«.
Doch bald geraten die Verschwörer ins Visier der Obrigkeit. Insbesondere Richter Georgi verfolgt sie, wobei er keinerlei Skrupel hat, sein Amt zu mißbrauchen und Recht zu beugen. August Becker und Weidig werden verhaftet, Büchner gerät unter Verdacht, versucht noch August Becker aus dem Gefängnis zu befreien, bevor er sich selbst absetzen muß...
DIE MITTE 2 (AT)
Dokumentarfilm, HD, 90 Min.
Regie: Stanislaw Mucha

Der Kontinent, der sich vereinen wollte zu den Vereinigten Staaten von Europa, ist zerstritten wie nie zuvor. Wie konnte das passieren?
In unserem ersten Film DIE MITTE (2003) und mit dem Besuch der vielen geographischen Mitten Europas wollten wir zu dessen Zentrum, seinem Herzen, vordringen. Statt dessen trafen wir an jeder Mitte Menschen, die sich freundlich, gar enthusiastisch mit Europa verbunden fühlten. Alle vermuteten das Vorhandensein eines europäischen Herzens - konnten es nur nie genau verorten.
Heute, im Jahr 2018, ist es an der Zeit, die Reise noch einmal zu unternehmen - auf der Suche nach einer echten Mitte, einem Zentrum, um das sich alles dreht, drehen könnte oder drehen wird. Vielleicht entdecken wir dabei, daß aus den vielen Mitten von damals, die Synonym waren für eine einzige Mitte, die Europa heißen wollte - auf dem Wege der Zellteilung längst mehrere neue Mitten geworden sind.
Wir wollen im Gespräch mit Leuten, die wir an den Mitten von 2003 (wieder) begegnen, erfahren, wie sie die aktuelle Lage Europas (und ihre eigene) beurteilen, die Zusammenarbeit oder Konkurrenz in einer sich neu ordnenden Welt, die kaum noch zu tun hat mit der Erzählung vom Zusammenwachsen und Werden von damals. Es scheint heute, als bewege sich auch das Zentrum Europas unberechenbar in alle Richtungen, ein »Liquid Center«, eine flüssige Mitte, sozusagen.
Nachdem derzeit so viel auf Europa geschimpft wird, wollen wir diesmal einen pro-europäischen Film wagen. Wir beginnen unsere Recherche daher im Reich der Mitte - in China...

Kurt Otterbacher/Stanislaw Mucha
In der Pipeline/In Vorbereitung
Zurück zum Seiteninhalt